Lyzeum/Gymnasium in Pajeczno
Im Juni 1994 nahm Frau George in Bonn an einer Weiterbildung teil, die polnische Literatur zum Inhalt hatte. Während dieser Weiterbildung suchte sie auch Kontakt zu polnischen Kollegen und bot eine Schulpartnerschaft auf der Basis gegenseitiger Chorkontakte an. Einer der polnischen Kollegen schlug ein. Jacek Halaczkiewicz, der als Deutschlehrer am Lyzeum von Pajeczno tätig ist, sagte zu: „Wir werden mit unserem Chor in eurem UNICEF - Konzert auftreten”
Vom 7. - 11.06.1995 besuchten erstmalig Schüler des polnischen Lyzeums Merseburg und sorgten mit ihrem Auftritt für Furore. Beim Gegenbesuch boten die Merseburger deutsche und polnische Volkslieder dar und ließen die polnischen Zuhörer nicht weniger begeistert Applaus spenden. Damit war der Grundstein für eine zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch nicht abzusehende Entwicklung gelegt. Die Kreise Merseburg und Pajeczno schlossen einige Jahre später eine Partnerschaftsvereinbarung, die ohne die unmittelbaren Ergebnisse einer sich ständig weiterentwickelnden Schulpartnerschaft wohl nicht zustande gekommen wäre.
Seit 2006 kamen vor allem wegen struktureller Unterschiede des polnischen zum deutschen Schulsystem (das Lyzeum unterrichtet nur die Klassenstufen 9 bis 13) noch ein weiterer Partner hinzu, das Gymnasium Pajeczno. Damit finden auch die Mittelstufen auf der polnischen Seite gleichaltrige Partner, die oftmals zu guten Freunden werden.